RÜCKBLICK JUGEND                                                                    2018
 
Weihnachtsliederblasen am Baesweiler Eck
 

Pünktlich mit Einbruch der Dunkelheit kam der Nikolaus aus dem Wald am Baesweiler Eck in Calmbach. Er wurde von den anwesenden Kindern schon sehnsüchtig erwartet, hatte er doch außer dem "Gedicht vom Nikolaus" noch einen ganzen Sack voll Süßigkeiten dabei. Wer ein Weihnachtsverslein aufsagen oder ein Lied singen konnte, durfte sich als Belohnung etwas aus dem Nikolaussack holen. Aber auch für die ganz Kleinen oder Schüchternen war etwas dabei, was sie dann "ohne Vorleistung" aus der Hand des Nikolaus entgegennehmen durften. Die Jugendkapelle der Orchestervereinigung Calmbach unter der Leitung von Tina Haas stimmte die Besucher auf das nahende Weihnachtsfest mit traditionellen, aber auch modernen Weihnachtsliedern ein. Seit 1995 findet das Weihnachtsliederblasen der OVC nun schon statt, immer am 3. oder 4. Adventssonntag. In all den Jahren musste die Veranstaltung nur einmal abgesagt werden – wegen eines heraufziehenden Sturmes. Und selbst als in einem Jahr die Vorbestellung der Würstchen im Weihnachtstrubel unterging, tat dies der guten Stimmung keinen Abbruch. Die Besucher spülten das "trockene Weckle" eben mit einem großen Schluck Glühwein oder Kinderpunsch mehr hinunter. Die Jugendkapelle der OVC begleitet diese kleine Feier von Anfang an. Und auch das spricht für die Veranstaltung: Junge Menschen, die in den 1990er Jahren selber in der Jugendkapelle mitspielten, kommen mittlerweile mit ihrem eigenen Nachwuchs zum traditionellen Weihnachtsliederblasen am Baesweiler Eck.

 

Elias traute sich, dem Nikolaus ein Gedicht aufzusagen und durfte sich dann aus dem großen Süßigkeitensack bedienen (von links): Elias, Bianca Leutelt (Jugendleiterin der OVC), Karl Seitz (Nikolaus)

 
 
 
Auftritt im Freizeitpark Tripsdrill
 
Zum ersten Mal machte die Jugendkapelle der Orchestervereinigung Calmbach einen musikalischen Ausflug nach Tripsdrill. So fuhren am Sonntag, den 30. September 2018 knapp 30 Musikerinnen und Musiker mit ihrem Dirigenten Sascha Eisenhut und einigen Begleitpersonen in den Freizeitpark. Bei bestem Herbstwetter konnten die Jugendlichen am Vormittag die verschiedenen Attraktionen nutzen und vergnügten sich bei Fahrten mit der G’sengten Sau, Karacho, dem Tausendfüßler, den Weinfässern, Kaffeetassen, dem Wirbelpilz und vielem mehr.
Um 14 Uhr fand dann das knapp einstündige Konzert der Jugendkapelle vor der Altweibermühle statt. Mit flotten Marschrhythmen und bekannten Melodien wie "Men in Black", "Sweet Caroline", "Despacito", "Lady Gaga Mix" u.a. konnten die Musiker immer wieder das Laufpublikum zum Zuhören animieren.
Im Anschluss an das Konzert war nochmals Zeit zur freien Verfügung, die die Jugendlichen für weitere Attraktionen, zum Eis essen und Spaß haben nutzten. Nach einem gelungenen Sonntag machte man sich um 18 Uhr wieder auf den Rückweg nach Calmbach.
 
 
 
 
Anerkennung für Probenbeteiligung
 
Beim alljährlichen gemeinsamen Abschlussgrillfest der OV Calmbach mit den aktiven Musikern, Jugendlichen, „Minis“ und Eltern am Waldklassenzimmer wurden auch wieder die probenfleißigsten Jungmusiker des abgelaufenen Schuljahres mit Gutscheinen und Schokolade belohnt. Den ersten Platz mit 31 von 32 Proben belegte Desiree Bott. Den zweiten Platz mit 29 von 31 Proben teilten sich gleich drei Musikerinnen: Celine Beck, Ronja Herr und Nadja Leutelt. Auf Platz drei landete Letizia Arndt mit immer noch beachtlichen 28 von 31 Proben. Bei den „Minis“ belegte Robert Feujio den Spitzenplatz bei der Probenbeteiligung. Herzlichen Glückwunsch! Vielen Dank für euer Engagement und für das kommende Jahr weiterhin viel Freude an der Musik!
 
v.l.n.r.: Robert Feuijo, Celine Beck, Desiree Bott, Ronja Herr, Nadja Leutelt