NEUJAHRSKONZERT                                                          19.01.2019
 

Farbig, bunt und voller Musikalität und Lebensfreude war das Neujahrskonzert der Orchestervereinigung Calmbach (OVC). Unter dem Motto "Colours of Music – Farben der Musik" lassen sich unzählige Stücke aus den verschiedensten Stilen und Epochen der Musikgeschichte finden. Und so fiel es dem musikalischen Leiter Sascha Eisenhut nicht schwer, farbige Musikstücke sowohl für die Jugendkapelle als auch für das große Blasorchester der OVC aufzulegen.

Die Jugendkapelle eröffnete das Konzert mit der "Black Forest Overture" und führte das Publikum dann mit "Goldeneye" direkt in die James-Bond-Filmszenerie. Der bekannte "Pink Panther" schloss sich an, bevor es mit "Purple Rain" von Prince und "The Rose" von Bette Midler - gesungen von Celine Beck und Sophia Dwuzet - ganz tief in die Popgeschichte ging.

Auch die Bläserklassen-Musiker unter der Leitung von Tina Haas zeigten, was sie schon auf ihren Instrumenten gelernt haben. Das Bläserklassenmodell mit der Fünf-Täler-Schule läuft seit nunmehr acht Jahren und stellt auf diese Art und Weise den Nachwuchs für die OVC sicher. Die Kinder lernen spielerisch in ihrer gewohnten Schulumgebung ein Instrument und können ihre musikalischen Kenntnisse dann nach zwei Jahren Bläserklasse in die Jugendkapelle der OVC einbringen. Der nahtlose Übergang ist damit gewährleistet und wer sich nicht sicher ist, ob Flöte oder Tuba zu ihm passt, kann in dieser Zeit auch mal das eine oder andere Instrument ausprobieren.

 

 
v.r.n.l.: Nadja Ziefle (1. Vorsitzende) mit den Jugendleitern Bianca Leutelt, Wim Welt und Tina Haas
 

Nach den Ehrungen verdienter aktiver und fördernder Mitglieder nahm das große Blasorchester auf der Bühne Platz. Sophie Rothfuß und Andrea Göbel führten die Konzertbesucher charmant und unterhaltsam in die Welt der "farbigen Töne" ein. Die Enztalhalle erstrahlte dabei in den jeweiligen Farben der Musikstücke und das Kreativ-Team der OVC zeigte einmal mehr, dass man mit ein bisschen Phantasie, Lichteffekten und Dekoration eine nüchterne Sporthalle durchaus in einen Konzertsaal verwandeln kann. Das Orchester bot von Operette bis sinfonische Blasmusik alles auf und begeisterte das Publikum mit Stücken wie "Yellow Mountains" von Jacob de Haan, "Im weißen Rössl", "Rhapsody in Blue" von George Gershwin, "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgski, "Highlights des Musicals Moulin Rouge", "Jungle" von Thomas Doss und ganz regional mit dem "Schwarzwaldmädel". Hier merkte man den Zuhörern an, dass diese Operette auch 100 Jahre nach ihrer Erstaufführung die Menschen begeistert und in gute Laune versetzt. 

Die Erste Vorsitzende Nadja Ziefle bedankte sich am Ende des Konzerts bei Dirigent Sascha Eisenhut dafür, dass er die Musiker jedes Jahr zu neuen Höchstleistungen antreibt und dabei trotz aller Widrigkeiten seine gute Laune und seinen Humor behält. Auch der ehemalige Vize-Dirigent der OVC kam zu Ehren. Walter Keck dirigierte den Ehrungsmarsch und auch bei der Zugabe ließ er es sich nicht nehmen, noch einmal den Taktstock zu schwingen. 

Die wertvollen Preisen der Tombola fanden ihre glücklichen Gewinner und die Besucher blieben auch nach dem Konzert noch eine Weile sitzen, um ihre Eindrücke auszutauschen, die Musiker zu loben oder einfach mit Freunden und Bekannten den Abend ausklingen zu lassen. Dass das Motto "Farben der Musik" gut gewählt war, wurde immer wieder bestätigt – nicht nur durch den Applaus und die Forderung nach Zugaben am Ende des Konzerts. "Wie kommt Ihr immer auf so tolle Ideen ?" war nur ein Kommentar aus den Reihen der Zuhörer. Aussagen wie "Macht weiter so" und "Wir freuen uns schon auf das nächste Konzert" sind Lob und Ansporn für die Musiker, mit Elan und Spielfreude in das neue (Musik-)Jahr 2019 zu gehen. "Bis bald, auf Wiedersehen" beim nächsten Auftritt der Orchestervereinigung Calmbach hieß es am Ende für die zufriedenen Besucher und Musiker in der Enztalhalle.

 

     

     

 
 
 

Im Rahmen des Neujahrskonzerts wurden zahlreiche aktive Musiker und fördernde Mitglieder der Orchestervereinigung Calmbach geehrt. "Engagierte Mitglieder – egal ob aktiv oder fördernd – sind das Rückgrat des Vereins", so die Erste Vorsitzende Nadja Ziefle in ihrer Laudatio. Norbert Wilhelmi als Vertreter des Kreisverbands der Blasmusik Calw hob in seiner Ehrungsansprache auf die Arbeit der Ehrenamtlichen ab und fragte in die Runde: "Wo wären wir heute Abend ohne die vielen Ehrenamtlichen, die so ein Konzert vorbereiten, indem sie die Halle bestuhlen, dekorieren, Speisen und Getränke servieren, Musik machen, nachher wieder abbauen und alles aufräumen? Ich sage es Ihnen, wir wären langweilig zu Hause auf dem Sofa vor dem Fernseher". Vom Kreisverband mit Nadeln und Urkunden ausgezeichnet wurden folgende aktive und fördernde Mitglieder:

10 Jahre aktiv: Madeline Genthner
20 Jahre aktiv: Gaby Göbel
30 Jahre aktiv: Stefanie Rittmann
50 Jahre aktiv: Armin Kreklau
20 Jahre fördernd: Verena Locher, Frank Melüh
30 Jahre fördernd: Florian Barth, Inge Heindrichs, Paul-Peter Heindrichs, Stefan Locher,
Michael Metzler
40 Jahre fördernd: Siegfried Schon
50 Jahre fördernd: Hans-Peter Hehl, Kurt Langer, Kurt Pross
60 Jahre fördernd: Kurt Scheckenbach
 

Eine Sonderehrung in Form der Förderermedaille in Gold erhielt Michael Riexinger für seine 20-jährige Tätigkeit als Kassier.

 

v.l.n.r.:
Hintere Reihe: Norbert Wilhelmi, Michael Riexinger, Armin Kreklau, Uwe Göbel, Gaby Göbel, Nadja Ziefle, Danny Rittmann
Vordere Reihe: Michael Metzler, Florian Barth, Paul-Peter Heindrichs, Inge Heindrichs, Kurt Langer

 

Nach diesen im Vorfeld schon bekannten Ehrungen gab es noch eine Überraschung für den ehemaligen Vorsitzenden der OVC. Uwe Göbel wurde von Bürgermeister Klaus Mack und MdL Thomas Blenke die "Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg" für langjährige Verdienste im Ehrenamt verliehen. In seiner Laudatio gab Mack einen kurzen Überblick über den ehrenamtlichen "Lebenslauf" von Göbel, wobei hier für die Verleihung der Ehrennadel vor allem folgende Punkte wesentlich waren: Von 1995 bis 2015 war Göbel der Erste Vorsitzende der Orchestervereinigung Calmbach. Seit 2006 ist er in der Vorstandschaft des Kreisverbands der Blasmusik Calw tätig, seit 2012 als Stellvertretender Vorsitzender und seit 2015 zusätzlich auch als Geschäftsführer des Verbandes.

 

Klaus Mack (links) und Thomas Blenke (2. von rechts) überreichen die „Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg" an Uwe Göbel (2. von links)